Manhood

Welcome to the Brotherhood

 

 

 

Der Bart galt früher in der Geschichte als Zeichen der Kraft und  Männlichkeit. Wir leben in einem neuen Zeitalter wo die Rasur äußert bekannt ist und einige der Meinung sind, dass ein Mann nur dann gepflegt ist, wenn dieser glatt rasiert ist.

 

In diesem Blog Eintrag, werde ich Euch eine kleine Geschichte zum Thema Bärte verfassen. Wie es damals vor langer Zeit ausgesehen hat und wo wir jetzt stehen. Vorurteile gegenüber Bärte und Rasuren, sowie ein paar Resultate einer internen Befragung.

Wir leben in einer Zeit, in der ein Rasierer fast in jedem Badezimmer seinen platz gefunden hat. Diese Dinger werden in Supermärkten fast schon nachgeschmissen. Hast du dir aber die Frage gestellt, wie viel Zeit du im Leben allein durch das Rasieren vergeudest? Überleg mal und dann bedenke noch die ganzen Kosten für Rasierer, Rasierklingen und Rasiercremen. 

 

Nichtsdestotrotz habe ich hier etwas Interessantes zum Thema Bärte für euch zusammengestellt. Wenn wir die Zeit zurückdrehen, ich meine damit ganz weit zurück, so etwa ins 3. Jahrhundert v. Ch.... gab es dort ein fast feierliches - Nichtwissendes, Phänomen.... die alten Römer kannten damals die Rasur nicht. Irgendwann nahmen die Römer Kontakt zur griechischen Kultur auf, woraufhin der erste Römer Namens: "Publius Cornelius Scipio Aemilianus Africanus minor Numantinus", der erster Römer war, der sich glatt rasierte.  Das sprach sich schnell rum und so entstanden Angewohnheiten, jedoch zunehmend in der Oberschicht...dort nahmen die Rasuren zu. Weil ich von den Griechen sprach... die Griechen waren bis zur Unterwerfung durch Alexander den Großen stolz auf ihre Bärte. Sie waren so stolz, dass man als Strafe eine Rasur gegen Straftäter einführte.. :D wirklich spannend was sich damals in der Kultur getan hat. Zu beginn des 19. Jahrhunderts begann der Hype mit dem Bart. Vielleicht kennt ihr noch eure Offiziere aus dem Grundwehrdienst? Der Schnauzbart ist wohl das Kennzeichen eines Offiziers.. 

 

Irgendwann im 20. Jahrhundert kam die Glattrasur nach Europa und plötzlich war das ein Trend. Auf das möchte ich nicht wirklich eingehen da ich selber einen Vollbart mit stolz trage ;) Nun back to the roots, der Bart ist wieder am boomen und fast jeder ist gerade dabei sich einen wachsen zu lassen. Ist auch verständlich, weil ein Bart sogar heute noch als Zeichen von Kraft und als Ziere von Männlichkeit gilt. Probier es am besten selber aus... geh und rasier dich (ich hoffe du machst es nicht), frag nach dem geschätzten Alter und Aussehen. Du wirst bestimmt folgendes nie hören: Du siehst männlicher den je aus.

 

Wir haben mal paar Fakten gesucht, ebenso über Zitate von Bärten und Glattrasuren recherchiert, woraufhin etwas Lustiges heraus gekommen ist. Ich muss bei paar Stellen immer grinsen weil es fast viele so sehen und selbst bärtige Männer dabei schmunzeln.

 

Beard vs. No Beard

 

Beards:

  • Bärte streicheln erhöht die Leistungsfähigkeit
  • Mann sieht wie Zeus aus
  • Bärte sind Statussymbole der Männlichkeit
  • Bärte sind ein Aphrodisiakum für Frauen

 

No Beards:

  • Mann gibt ein Vermögen für Rasierer und Rasiercremen aus
  • Mann sieht wie ein Baby aus
  • "Dieser glattrasierte Typ sieht männlich aus" wird dir keiner jemals sagen
  • Mann verschwendet Zeit und Geld beim Rasieren 

 

Bärte werden eher überwiegend als männlicher betrachtet und für Frauen als sexy empfunden. Wir haben auch mehrere Frauen befragt wie sie ihren Mann lieber sehen und die häufigste Antwort war: "Ein gepflegter Bart gehört zum Mann".

 

Männer mit Bart haben auch eine tägliche Pflege zu vollziehen, die Bartpflege!

Wer seinen Bart pflegt und täglich dieser Routine nachgeht hat also gute Karten in dieser Welt. Im Vergleich zu einer Rasur spart man sich extrem viel Zeit.. Ich merke es selber, damals habe ich länger im Badezimmer gebraucht. Bis mein Bart komplett weg war, verging einige Zeit und ab und zu schnitt man sich.. Rasiercremen sind dann deutlich teurer als ein Bartpflegeset. Dann rechne ich noch die Rasierer und die Rasierklingen dazu und schon kann ich mir einen Urlaub leisten (mit diesen jährlichen Ausgaben). Ein Bartpflegeset ist dagegen viel kompakter, man kommt länger aus und sieht einfach besser aus. 

 

Es ist nicht nur ein Lifestyle, sondern eine Kultur des Mannes, dass ein Bart als Zeichen der Männlichkeit gilt und dieser Kulturkreis nicht gebrochen werden soll. Es nimmt an bärtigen Männern zu und es sieht schon so aus als ob wir einer neuen Manhood-Generation kurz bevor stehen. Von Jung bis Alt, das was ich täglich zunehmend vor die Augen bekomme, sind ganz klar Bärte. Es gibt natürlich auch Gründe, warum sich Männer rasieren (müssen). Das hängt einzig und allein davon ab, dass der Bart nicht gepflegt wird. Wir erinnern uns aus unseren letzten Blog Eintrag "Schatz rasier dich = ein freundliches Ausdrücken von "dein Bart sinkt oder dein Bart kratzt/nervt...". Wenn du also auch gerade einer von diesen bist die sich rasieren, rate ich dir zu zwei Dingen:

  1. Bart wachsen lassen 
  2. Pflegen mit den richtigen Produkten

es braucht seine Zeit und Geduld, jedoch wirst du später dafür Komplimente bekommen. Ein schön gepflegter Vollbart wird nämlich von vielen - respektabel - bewundert. Probier es aus und schließ dich an.

 

Sei wie die Griechen damals, stolz auf deinen und zeig jedem deinen gepflegten Bart. 

 

Welcome to the Manhood

 

 

Wenn du Fragen hast oder etwas Genaueres wissen möchtest, bitte ich dich uns zu schreiben. Nimm einfach unsere E-Mail Adresse her und wir kümmern uns sofort darum: 

info@mens-room.at

 

Ich hoffe, dass du Spaß gehabt hast, freue mich auf den nächsten Blog Eintrag.

 

Glänzende Grüße

Edin

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

24 STUNDNE SUPPORT

SICHERE ONLINE ZAHLUNG

SHOP SERVICE

ÜBER MEN'S ROOM

Men's Room ist Österreichs erstes Unternehmen, welches Bartpflege Produkte & Pomaden aus Eigener Herstellung anbietet. Handgemachte Männerpflege aus Österreich.